Physikalisches Anfängerpraktikum
Login


Infos zum AP
Bewertungen im Praktikum
Wednesday, 19.10.2011 - 09:14

Rechtlich bindend ist jeweils die für Ihren Studiengang gültige Prüfungs- und Studienordnung.

Bitte beachten Sie auch die Regelungen zu Bewertungen und Scheinen (pdf, ps).

Kurzzusammenfassung der Anforderungen:

  • Studiengang "Physik, Bachelor": insgesamt vier Praktikumsmodule AP-1 bis AP-4, die nach Studienplan in den ersten vier Fachsemestern besucht werden. Die Module AP-1 und AP-2 sind Studienleistungen, AP-3 und AP-4 werden benotet.
  • Studiengang "Chemie / Life Science": 9 Versuchen (5 im 2. und 4 im 3. Fachsemester) und ein abschließendes mündliches Kolloquium über die durchgeführten Versuche. Das Physikalische Anfängerpraktikum ist hierbei als Studienleistung ein Teil des Moduls Experimentalphysik.
    Ab Studienbeginn WiSe 2011/2012 werden einige Versuche in das Praktikum Physikalische Chemie verschoben, so dass das AP nur noch im 2. Fachsemester mit 6 Versuchen (2 Cr) durchgeführt wird.
  • Studiengang "Biological Sciences": 8 Versuche im 2. Fachsemester und ein abschließendes mündliches Kolloquium über die durchgeführten Versuche. Das Physikalische Anfängerpraktikum ist hierbei als Studienleistung ein Teil des Moduls Experimentalphysik.

Der Praktikumsbericht

Die Auswertung der Daten erfolgt nicht im Rahmen der Praktikumszeit, sondern z. B. zu Hause.

Der Praktikumsbericht muss in erster Linie eine eigene Leistung sein und nicht eine Abschrift oder Kopie fremder Texte. Wenn eigene Arbeiten oder kurze Teile fremder Arbeiten zitiert oder Abbildungen daraus verwendet werden, so ist die entsprechende Stelle (im Text!) klar zu kennzeichnen und die Quelle anzugeben.

Zusätzlich zur Abgabe der Papierform beim Betreuer muss der Praktikumsbericht bei jeder Abgabe auch auf den AP-Server als PDF-Datei hochgeladen werden.
Die Dateien werden zu Vergleichszwecken im Physikalischen Anfängerpraktikum archiviert.

Beachten Sie hierzu auch die Vorgehensweise im Praktikum (pdf, ps)

Abgabe, Fristen und Bewertung für Praktikumsberichte

Zur erfolgreichen Bearbeitung jedes Versuches gehört die Versuchsvorbereitung und -durchführung sowie die fristgerechte Anfertigung des Praktikumsberichtes.

Jeder Praktikumsbericht darf maximal zweimal für eine Bewertung bei der Tutorin bzw. beim Tutor abgegeben werden. Jede Abgabe eines Berichts wird separat anhand von vorgegebenen Bewertungsrichtlinien, die schon vor dem Versuch in der Versuchsübersicht eingesehen werden können, mit maximal 50 Punkten bewertet.

Für jede mögliche Abgabe (Erstabgabe bzw. Abgabe der Korrektur) wird eine Bearbeitungsfrist von 2 Wochen festgesetzt. Die Abgabe des Berichts muss vor oder am angegebenen Datum erfolgen. Bei besonderen Umständen kann die Tutorin oder der Tutor die Frist verschieben.
Bei einer Überschreitung der festgelegten Fristen werden pro angefangene Woche Überschreitung 5 Punkte vom Endergebnis des Versuchs abgezogen.

Der Versuch kann erfolgreich abgeschlossen werden, wenn bei mindestens einer Abgabe in den Teilen Grundlagen und Durchführung/Vorbereitung 10% sowie in den Teilen Auswertung und Messunsicherheiten 20% der möglichen Punkte erreicht und alle Pflichtkriterien mit mehr als null Punkten bewertet wurden.

Die Bewertung eines Versuchs setzt sich aus den Bewertungen der einzelnen Abgaben zusammen. Während die erreichten Punkte der ersten Abgabe voll gewertet werden, zählen Verbesserungen in der zweiten Abgabe zu 50%. Verschlechterungen in der zweiten Abgabe werden nicht gewertet.

Ein Versuch gilt als "nicht durchgeführt", wenn

  • Sie am Versuchstag nicht anwesend sind. (In diesem Fall sollten Sie so höflich sein und dem Betreuer/Koordinator des Praktikums möglichst frühzeitig Bescheid geben.)
  • Am Termin des Versuchs nicht in der Lage sind, diesen durchzuführen.
  • Aufgrund von Abzügen keine Punkte mehr erreicht werden können.
  • Zwei Abgaben erfolgt sind und in keiner die Mindestvorraussetzungen für einen erfolgreichen Abschluss des Versuchs erreicht wurde.

Es liegt in Ihrer Verantwortung, sich einen neuen Termin zu besorgen. Bitte beachten Sie dabei, dass nicht in jedem Semester jeder Versuch zur Verfügung steht.

Abschluss eines Moduls und Noten

Eine Übersicht der Module für die Sie aktuell angemeldet sind, können Sie unter Mein Profil -> Module einsehen. Sollten in dieser Liste fehlerhafte Informationen eingetragen sein, wenden Sie Sich bitte direkt an die Praktikumsleitung.

Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Praktikum-Moduls sind:

  • Erfolgreiche Bearbeitung ("Unterschrift" bzw. Status "finished" auf dem Server) bei allen Experimenten.
  • Insgesamt im Durchschnitt mindestens 50% der möglichen Punkte erreicht.
    Dabei werden Doppelversuche auch doppelt gewichtet.
  • Bestandenes Kolloquium (nur für die Studiengänge Biological Sciences, Chemie, Life Science, Molekulare Materialwissenschaften).

Wird eine Note für das Modul benötigt, so erfolgt die Berechnung aus der Durchschnittspunktzahl der bewerteten Praktikumsberichte. Die aktuelle Zuordnung zwischen Punkten und Noten können in der jeweiligen Modul-Übersicht eingesehen werden.

Als juristisch verbindlichen Nachweis der im Praktikum erbrachten Leistungen bzw. durchgeführten Versuche müssen Sie in jedem Fall im Stande sein, die ausgefüllten und unterschriebenen Deckblätter, sowie die gestempelten und unterschriebenen Messprotokolle vorzulegen. Bei Diskrepanzen zwischen den auf den Deckblättern eingetragenen Punkten und der Online-Datenerfassung sind die auf den Deckblättern eingetragenen Punkte ausschlaggebend.

© 2017 Physikalisches Anfängerpraktikum - Powered by LION
Universität Konstanz Fachbereich Physik TEACHSPIN, Inc.